479 Suchergebnisse gefunden

Rezepte (159)

  • 10 Minuten Ricotta-Gnocchi

    selber zu machen lehnen Einige, wegen zu viel Aufwand ja schon mal kategorisch ab. Mein heutiges Rezept ist aber sooo unglaublich simpel, dass es keinen Grund mehr für eine Ausrede gibt. Die Gnocchi bestehen aus nur fünf Zutaten. Diese müssen einfach nur zusammengerührt werden, in zwei Stränge geformt und in kleine Gnocchi geschnitten werden. Ich schwöre, das ist eine Arbeit von 5 - 10 Minuten!! Und die Gniocchi sind soo fluffig! Bei mir gab´s dazu eine Arrabbiata sauce. Ihr könnt sie aber auch mit Salbei-Butter, Pesto oder Sahnesoße zubereiten. Ich empfehle sie unbedingt auszuprobieren!! Zutaten für 2 Portionen: 250 g Ricotta 100 g Mehl 50 g Parmesan 2 Eigelb 1 TL Salz Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel zu einem homogenen Teig rühren. Der Teig ist ziemlich klebrig, sollte aber so bleiben. Wenn ihr nämlich zu viel Mehl hinzufügt, werden sie nicht mehr so fluffig sein. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in zwei Teile teilen. Jeweils einen dünnen Strang formen und diesen in circa 1 cm große Gnocchi schneiden. Wer mag, kann sie auch noch über ein Gnocchi-Brett rollen. Idealerweise solltet ihr die Gnocchi nach dem Schneiden aber nicht mehr zu sehr bearbeiten, damit sie schön fluffig bleiben. Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser sprudelt, die Temperatur reduzieren, sodass das Wasser nur noch siedet. Gniocchi hineinlegen und für ca. 7 - 0 0 im Wasser ziehen lassen. Die fertigen Gnocchi mit einer Soße, einem Pesto oder brauner Butter vermischen oder in etwas Butter knusprig anbraten und danach mit der Soße servieren und genießen. Für die Arrabbiata Soße: 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 EL Tomatenmark 1/2 TL Zucker 400 ml passierte Tomaten Thymian Chiliflocken, Salz und Pfeffer Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl weich dünsten. Das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und etwas mitbraten. Nun die passierten Tomaten und eventuell etwas Wasser beigeben und mit den Gewürzen abschmecken. Für ein paar Minuten köcheln lassen. Wer Zeit hat, kann die Tomatensoße idealerweise für eine halbe Stunde köcheln lassen. Die fertigen Gnocchi direkt aus dem Kochwasser in die Soße geben und kurz schwenken. Mit Parmesan bestreuen, etwas Olivenöl beträufeln und frischen Kräutern garnieren. Guat xi!

  • Erdbeer-Rhabarberkuchen

    Während die sommerlichen Temperaturen noch auf sich warten lassen, zaubern wir uns den Sommer einfach auf den Teller. Mein heutiger Erdbeer-Rhabarberkuchen vereint zwei meiner liebsten Fruchtsorten. Ich liebe generell saisonabhängige Lebensmittel. Ich freue mich immer wieder, wenn endlich der Rhabarber wächst, es süße Erdbeeren zu kaufen gibt und man überall Spargel auf der Speisekarte entdeckt. Und wenn diese Zeit vorbei ist, dann warte ich schon wieder auf den Kürbis und die selbst gesammelten Pilze im Herbst. So geht das dann das ganze Jahr ;) Nun aber wieder zurück zum Sommer. Dieser Kuchen vereint sowohl die süßen Erdbeeren als auch den säuerlichen Rhabarber zu einem wunderbaren Stück Sommerglück. Also unbedingt mal ausprobieren. Zutaten für eine 26 cm Springform: 100 g weiche Butter 100 g Zucker 1 Pk. Vanillezucker 2 Eier 125 g Mehl ½ TL Backpulver 1 Pr. Salz 375 g Topfen (oder Magertopfen) 200 ml Sahne 1,5 Pk. Vanillepuddingpulver 80 g Zucker 1 Pk. Vanillezucker 400 g Rhabarber 200 g Erdbeeren 75 g kalte Butter 65 g Zucker 80 Mehl 30 geriebene Haselnüsse Zu Beginn den Rhabarber und die Erdbeeren waschen und in 1-2 cm große Stücke schneiden. Für den Rührteig die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz zu einer hellen Masse rühren. Nacheinander die zwei Eier einrühren bis sich alles verbunden hat. Mehl mit Backpulver in die Buttermasse sieben und kurz in den Teig einrühren. Eine runde Springform einfetten und den Teig darin gleichmäßig verteilen. Für die Creme Topfen, Sahne, Zucker, Vanillezucker und Speisestärke verrühren und auf den Teig streichen. Ihr könnt hier übrigens immer wieder die selbe Schüssel verwenden ohne sie auszuwaschen. Nun die Rhabarber- und Erdbeerstücke auf der Topfencreme verteilen. Für die Streusel kalte Butter, Zucker, Mehl und Nüsse mit den Händen zu einer krümeligen Masse verkneten und über den Früchten verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Heißluft ca. 60 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Die Mitte darf ruhig noch etwas "wackelig" und sein, das wird beim Auskühlen dann fest. Anschließend mindestens 2-4 Stunden abkühlen lassen. Mit Staubzucker bestäuben und genießen. Guat xi!

  • Gefüllte Paprika

    Jeder kennt sie, die altbekannte Frage "was sollen wir heute kochen?". Das Internet überschwemmt uns förmlich mit ausgefallenen Rezepten. Doch manchmal, da muss was simples her, das jeder von Zuhause kennt, die ganze Familie satt macht und auch noch gesund und lecker ist. Gefüllte Paprika gehören für mich dabei definitiv zu der Kategorie "Kindheitserinnerungen". Ein klassisches Mittagessen in meiner Familie. Dabei hat jeder seine ganz eigene Erinnerung und soll diese auch ganz individuell einfließen lassen. Ihr müsst euch also hier nicht strickt an die Zutaten halten. Das Rezept soll euch vor allem dazu inspirieren mal wieder die alten Klassiker auf den Tisch zu zaubern und euch und euren Liebsten was Gutes zu tun. Zutaten für 3-4 Portionen: 400 g gekochter Reis (Mengenangabe gilt für gekochten Reis) 1/2 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 EL Tomatenmark 1/2 TL Zucker 1 TL Salz 700 ml passierte Tomaten Frischer Basilikum 6 bunte Paprika 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1/2 Zucchini (je nach Größe) 250 g Champions 50 g Blattspinat 250 g Hackfleisch Salz & Pfeffer 2 TL Paprikapulver Chili Flocken Frische Basilikum oder Petersilie 1 Ei 100 g Feta (optional) Zu Beginn den Reis nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und in etwas Olivenöl weichdünsten. Tomatenmark und Zucker hinzufügen und kurz mit braten. Mit den passierten Tomaten aufgießen und nach Geschmack mit Chili, Salz und Pfeffer würzen. Die Soße bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Paprika waschen, das obere viertel Abschneiden, vom Kerngehäuse befreien und beiseite stellen. Für die Füllung kleingeschnittene Zwiebel, Knoblauch, Zucchini, Champions und Spinat in etwas Olivenöl anbraten. Das gebratene Gemüse in eine große Schüssel füllen und zur Seite stellen. In der selben Pfanne einen weiteren EL Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten. Das Hackfleisch, den gekochten Reis und die Gewürze zum Gemüse geben und kurz etwas abkühlen lassen. Die Masse darf ruhig würzig sein, da die Paprika an sich ja nicht gewürzt werden. Das Ei in die etwas abgekühlte Masse mischen und alles gut durchrühren. Wer den würzigen Geschmack mag, kann an dieser Stelle noch Feta in Würfel geschnitten unterheben. Die Paprikaschoten mit der Hackfleischmasse füllen. Die Tomatensoße in einen großen Topf oder eine Auflaufform gießen und die Paprika hineinschichten. Die gefüllten Paprika mit den jeweiligen Deckeln und etwas von der Soße bedecken. Den Topf mit geschlossenem Deckel für 30 Minuten bei 180° Heißluft backen. Wer eine Auflaufform verwendet, kann die Paprika einfach mit Alufolie abdecken. Nach dieser Zeit den Deckel abnehmen und die Paprika weitere 30 Minuten im Ofen backen. Guat xi! Letzte Woche habe ich eine Umfrage gestartet auf Instagram. Ich habe euch unter anderem gefragt wie ihr eure Guatxi-Lieblingsrezepte am liebsten abspeichert. Die meisten von euch machen Screenshots. Aus diesem Grund habe ich heute mal versucht die Rezepte in ein Format zu bringen von dem sich gute Screenshots machen lassen. Ich hoffe es gefällt euch so. Ansonsten bin ich immer offen für Vorschläge ;)

Alles ansehen

Seiten (39)

  • guatxi I über mich

    guat(isch)xi Hey! ​ Ich bin Sarah, 29 Jahre alt und lebe im wunderschönen, idyllischen Vorarlberg. Ich liebe es zu kochen und zu backen. Dabei probiere ich viele neue Rezepte aus, oft inspiriert durch vergangene Reisen in ferne Länder. Allerdings greife ich auch immer wieder auf Altbewährtes und Familienrezepte zurück. Durch meine Arbeit als Krankenschwester entwickelte ich immer mehr ein großes Interesse dafür, wie eine ausgewogene Ernährung zur Gesunderhaltung und Krankheitsvermeidung beitragen kann. Ich begann mich zu fragen, welche Einflussfaktoren unser Wohlbefinden und unsere mentale und körperliche Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen können. Aus diesem Grund startete ich zusätzlich eine Ausbildung zur diplomierten Ernährungstrainerin, die ich im Juni 2020 abgeschlossen habe. Mit diesem Wissen versuche ich alltagstaugliche Rezepte zu kreieren, die unseren Körper mit all den wertvollen Nährstoffen versorgen die er braucht um gesund zu bleiben und trotzdem, oder genau deshalb gut schmecken. Soulfood und kleine "Sünden" gehören dabei für mich genauso zu einem ausgeglichen Lebensstil. "Eat the rainbow" ist mein Anspruch an eine sinnvolle Ernährung. ​ Eine weitere Leidenschaft von mir ist das Fotografieren und Essen in Szene zu setzen. Dies gibt mir die Möglichkeit meine Rezepte in schöner Erinnerung zu behalten und mit euch zu teilen. Also los, stöbert doch mal durch meinen Blog! Vielleicht ist ja was zum Nachkochen für euch dabei. Und hoffentlich lösen die Rezepte bei euren Liebsten auch das Fazit: "guat xi" aus. ​ (Übrigens: Für alle die dem Vorarlberger Dialekt nicht mächtig sind: Der Ausdruck "guat xi" lässt sich auf Hochdeutsch mit "gut war´s" übersetzen ;) KONTAKT Send Ihre Angaben wurden erfolgreich versandt. Dieses Feld bitte leer lassen.

  • Gesund und Fit | guat xi

    GESUND UND UND FIT Jan 30 Hafer Pancakes 100 Ansichten Kommentar verfassen Jan 13 Fisch-Saltimbocca mit Kartoffel-Erbsenstampf 158 Ansichten Kommentar verfassen 26. Dez 2020 indisches Linsencurry mit Knoblauch-Naan 548 Ansichten Kommentar verfassen 11. Nov 2020 super weicher Dinkel Toast 219 Ansichten Kommentar verfassen 25. Aug 2020 Buntes Hühnercurry mit Buchweizen 192 Ansichten Kommentar verfassen 30. Juni 2020 Hawaii-Chicken 316 Ansichten Kommentar verfassen 4. Juni 2020 Randig-Pasta mit Spargel und Feta [Blitzrezept] 317 Ansichten Kommentar verfassen 2 8. Mai 2020 Spargel-Ricotta Tarte 352 Ansichten Kommentar verfassen 2 29. Apr 2020 Gemüse-Lachsstrudel 630 Ansichten Kommentar verfassen 3 31. März 2020 Dinkel-Spinatspätzle mit Bärlauch und Cognac-Pilzsoße 431 Ansichten Kommentar verfassen 1 3. Feb 2020 Randig - Flammkuchen mit Gorgonzola und Speck (Nr. 106) 421 Ansichten Kommentar verfassen 19. Jan 2020 Waldbeer-Joghurtbowl mit Superfood Topping 153 Ansichten Kommentar verfassen 1. Jan 2020 Herzhafte Haferflocken mit Brokkoli und Ei 330 Ansichten Kommentar verfassen 27. Nov 2019 Kartoffel-Linsengulasch 828 Ansichten Kommentar verfassen 4 8. Nov 2019 Panzanella - Italenischer Brotsalat mit Tomaten 242 Ansichten Kommentar verfassen 1 20. Okt 2019 Vollkorn Pfannenbrot 911 Ansichten Kommentar verfassen 2 17. Okt 2019 Süßkartoffel-Kürbissuppe 199 Ansichten Kommentar verfassen 4. Okt 2019 Vollkorn Bagels 460 Ansichten Kommentar verfassen 20. Sept 2019 Dark Chocolate Granola 435 Ansichten Kommentar verfassen 1 28. Aug 2019 Ruckzuck Avocado-Bacon Pasta 620 Ansichten Kommentar verfassen

  • Geschenke aus der Küche | guat xi

    GESCHENKE AUS DER KÜCHE Feb 5 Frischer Hefezopf 862 Ansichten Kommentar verfassen 3 11. Okt 2020 Cantuccini 387 Ansichten Kommentar verfassen 1 20. Juli 2020 Curry-Zucchini Chutney 428 Ansichten Kommentar verfassen 2 14. Juni 2020 Rosinen - Buttermilchbrot 293 Ansichten Kommentar verfassen 2 22. Mai 2020 … statt Blumen! 114 Ansichten Kommentar verfassen 1 11. Apr 2020 Vanille-Kirsch Zopf 796 Ansichten Kommentar verfassen 3 5. Apr 2020 knusprige Haferkekse 998 Ansichten Kommentar verfassen 5 17. März 2020 Ab heute sind die Rezeptkarten auch online im Shop erhältlich 199 Ansichten Kommentar verfassen 2. Dez 2019 Nussflöckchen {enthält Werbung} 414 Ansichten Kommentar verfassen 20. Sept 2019 Dark Chocolate Granola 435 Ansichten Kommentar verfassen 1 8. Sept 2019 Choclate-Chip Bananenbrot 925 Ansichten Kommentar verfassen 3 23. Aug 2019 Mandelmilch selber machen 129 Ansichten Kommentar verfassen 15. Aug 2019 5 Minuten-Brot mit Hafer und Karotte 1,175 Ansichten Kommentar verfassen 1 16. Juli 2019 Superfood-Knäckebrot (Nr. 78) 1,420 Ansichten Kommentar verfassen 2 5. Juni 2019 Linsen-Hummus mit gerösteten Karotten 362 Ansichten Kommentar verfassen 28. Apr 2019 Nussstollen [ mit Video ! ] 3,295 Ansichten Kommentar verfassen 5 18. Apr 2019 Bienen-Muffins 736 Ansichten 1 Kommentar 1 17. Feb 2019 Chocolate-Chip Cookies 292 Ansichten Kommentar verfassen 1 25. Dez 2018 Erdnuss-Cornflakes Granola 241 Ansichten Kommentar verfassen 11. Dez 2018 Parmesan-Pistazien-Cantuccini 103 Ansichten Kommentar verfassen

Alles ansehen

Forenbeiträge (227)

Alles ansehen