top of page

349 Ergebnisse gefunden für „“

Rezepte (235)

  • Afrikanisches Erdnuss-Hähnchen

    Während meiner fünfwöchigen Afrikareise im Mai habe ich viel erlebt, tolle Menschen getroffen, umgeben von wilden Tieren geschlafen und eine faszinierend fröhliche Kultur kennengelernt. Kulinarisch enttäuscht mich die afrikanische Küche jedoch immer wieder. Natürlich kann man keinen Kontinent über einen Kamm scheren, das südliche Afrika allerdings kann mit meinen anderen lieblings Reisezielen wie Italien oder Thailand nicht mithalten. Trotzdem nehme ich immer wieder Inspirationen mit Nachhause. Mein heutiges Rezept ist genau von dieser Reise inspiriert worden. Eine cremige Sauce mit zartem Hähnchenfleisch. So etwas ähnliches haben wir in Mosambik gegessen. Verfeinert mit frischem Koriander und salzigen Erdnüssen ist es wirklich köstlich. Ihr benötigt wenige Zutaten und Gewürze, dafür ein bisschen Geduld beim Köcheln lassen, wie in Afrika, wo alles ein bisschen mehr Zeit braucht. Zutaten für 2 - 3 Personen: 500 g Hähnchenstücke mit Haut 2 EL Olivenöl 1 TL Paprikapulver Salz & Pfeffer 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen 1 daumengroßes Stück Ingwer 1 rote Paprika 1 Dose Tomaten 100 g Erdnussbutter 500 ml Hühnerbrühe 1/2 TL Cayennepfeffer Salz & Pfeffer Frischer Koriander Erdnüsse, gesalzen 250 g Basmati Reis Zu Beginn das Hähnchen mit Salz und Pfeffer würzen. Einen Schmortopf erhitzen und das Hähnchen darin von allen Seiten scharf anbraten. Auf dem Bild habe ich übrigens schon das Hähnchen mit Paprika gewürzt. Ich empfehle euch jedoch das Paprikapulver doch besser erst zum Gemüse zu geben, da es beim scharf anbraten leicht bitter werden kann. Sobald die Haut knusprig ist, das Fleisch auf einem Teller beiseite stellen, das Fett dabei aber im Topf belassen. Die Zwiebeln in Würfel schneiden, den Knoblauch pressen und den Ingwer fein reiben und bei mittlerer Hitze im Fett vom Hähnchen glasig anschwitzen. In der Zwischenzeit die Paprika in Stücke schneiden. Sobald die Zwiebeln glasig sind die Paprika, das Paprikapulver und den Cayenne Pfeffer hinzugeben und für 2 Minuten mit braten. Das Ganze mit den stückigen Tomaten aufgießen und die Erdnussbutter unter die Soße rühren, bis sie sich auflöst. Nun die Hühnerbrühe hineingießen und die Hähnchenstücke in die Soße legen. Je nachdem wie würzig eure Hühnerbrühe ist könnt ihr eventuell noch mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Temperatur auf kleine Stufe zurückdrehen und das Hähnchen für circa eine Stunde schmoren lassen, bis es super zart ist. Ich empfehle das Erdnuss-Hähnchen mit fluffigem Basmati Reis, frischem Koriander und gehackten Erdnüssen zu servieren. Das Gericht lässt sich übrigens auch super vorbereiten. Mhhh, so guat xi!!

  • Vegetarische one-pot Lasagne [Blitzrezept]

    Das tolle an dieser Ratz-Fatz Lasagne ist, dass ihr nur eine Pfanne benötigt, keine Béchamel kochen müsst und ihr euch das aufwendige Schichten einer Lasagne grad auch noch sparen könnt! Mein Rezept ist vegetarisch und enthält neben viel Gemüse auch eine ordentliche Portion Proteine durch die roten Linsen. Diese brauchen praktischerweise genau gleich lange wie die Lasagneblätter. Das Ganze dann mit Käse überbacken und schon habt ihr eine leckere schnelle Lasagne ohne viel Aufwand auf dem Tisch. Zutaten für 4 Personen: 2 EL Olivenöl 1 Zwiebel 2 - 3 Knoblauchzehen 1 Karotte 1 Zucchini 1 Paprika 1/2 TL Zucker 1 EL Tomatenmark 100 g rote Linsen 680 g passierte Tomaten 680 ml Wasser 200 g Lasagneblätter 100 ml Sahne 50 - 70 g Mozzarella gerieben ca. 50 g Parmesan Zu Beginn Zwiebeln, Knoblauch und das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Einen guten Schluck Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Tomatenmark und Zucker dazugeben und alles für 5 Minuten braten. Nun die Linsen hinzufügen und alles mit den passierten Tomaten aufgießen. Das Tomatenglas nun mit Wasser füllen und ebenso dazugeben. Die Lasagneblätter in grobe Stücke brechen und unter die Soße rühren. Mit Salz, Pfeffer und Chilli abschmecken und bei mittlerer Hitze zugedeckt für 25 Minuten köcheln lassen. Dabei immer mal wieder umrühren, damit nichts anbrennt. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Heißluft mit Grillfunktion vorheizen. Wenn die Linsen durchgekocht und die Lasagneblätter weich sind, die Sahne und etwas vom Mozzarella unterrühren. Das Ganze zum Schluss mit ordentlich Käse bestreuen. Ich mische übrigens gern noch etwas würzigeren Bergkäse dazu. Wer übrigens keine Pfanne besitzt die er in den Backofen stellen kann, der kann das Ganze in eine Auflaufform umfüllen. Nun die Lasagne für 5 - 10 Minuten im Backofen grillen, bis der Käse goldbraun ist. Mhhhh, guat xi!

  • Auberginen Piccata Milanese

    Ich weiß, ich weiß... vegetarische "Kopien" von gewohnten Fleischrezepten den selben Namen zu geben kann durchaus kontroverse Diskussionen auslösen. Kann eine Aubergine ein Schnitzel werden? Ich finde ja. Darum gibt´s bei mir heute ein knuspriges Auberginenschnitzel mit Spaghetti - alla Piccata Milanese. Auch wenn die Panade nicht ganz originalgetreu ist, aber ich mag die knusprigen Brösel einfach lieber. Ich kann euch sagen, es schmeckt fantastisch! Zutaten für 2 Portionen: 2 Auberginen (Größe je nach Hunger) 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 EL Olivenöl 1 EL Tomatenmark 1 Dose gehackte Tomaten Salz, Pfeffer, Zucker frischer Basilikum 30 g Mehl 1 Ei 50 g Brösel (idealerweise Panko) 30 g Parmesan, gerieben Pflanzenöl zum frittieren 250 g Spaghetti Zu Beginn den Backofen auf 220° Heißluft vorheizen. Die Auberginen waschen und mit einer Gabel rundum einstechen, damit sie im Ofen nicht aufplatzen. Die Auberginen so wie sie sind auf einen Rost oder ein Backblech legen und für 50 Minuten backen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit für die Tomatensauce die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken. Beides im Olivenöl anbraten. Sobald sie weichgedünstet sind das Tomatenmark und einen viertel TL Zucker hinzufügen. Das Ganze nochmal zwei Minuten anrösten. Mit den Tomaten ablöschen und mit frischem Basilikum auf niedriger Stufe köcheln lassen. Für die Panade drei Teller bereitstellen. Einen mit Mehl, einen mit verquirltem Ei und einen Teller mit den (Panko-) Bröseln, gemischt mit geriebenem Parmesan befüllen. Ich würze übrigens immer alle drei Komponenten mit etwas Salz und Pfeffer. Sobald die Auberginen weich sind, können sie aus dem Backofen. Dort am besten für ein paar Minuten auskühlen lassen, bis ihr sie gut schälen könnt. Dazu einfach das untere Ende aufschneiden und die Haut vorsichtig nach oben abziehen. Die Auberginen nun mit dem Rücken einer Gabel flachdrücken, ohne dabei die Struktur zu zerstören. Die Auberginenschnitzel eventuell etwas trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann zuerst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in der Parmesan-Brösel Mischung wälzen. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen eine Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen. Die Auberginen darin goldbraun und knusprig ausbacken. Nach dem Frittieren auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und eventuell bei 80° im Backofen warmhalten. Sobald die Spaghetti al dente sind, diese mit der Tomatensoße und etwas frischem Basilikum vermischen. Die Spaghetti auf den Tellern anrichten und gemeinsam mit dem Auberginenschnitzel anrichten. Mhhh, so guat xi!

Alles ansehen

Produkte (55)

Alles ansehen

Andere Seiten (59)

  • Kuchen und Desserts | guat xi

    KUCHEN UND DESSERT 28. März Pfirsich - Topfenstrudel 17. Sept. 2023 Gedeckter Apfelkuchen 2. Apr. 2023 Schoko Crème Brûlée 26. Jan. 2023 Himbeer-Streusel Cheesecake 25. Nov. 2022 Mandelzapfen 22. Okt. 2022 Schoko-Apfelkuchen 25. Aug. 2022 Marillen-Mandel Galette 11. Aug. 2022 Zwetschgen-Strudeltorte 2. Juni 2022 Erdbeer Roulade mit Holunder und Minze 7. Apr. 2022 Zauberkuchen 14. März 2022 "Baked oats" mit Ahornsirup und Walnüssen 15. Dez. 2021 Spekulatius-Apfel Tiramisu 12. Nov. 2021 Saftiger Marmorgugelhupf 17. Sept. 2021 Zimtschnecken in Perfektion 17. Aug. 2021 Crème Brûlée - Tarte [Blitzrezept] 2. Aug. 2021 Schicht-Joghurt mit Beeren, Holunder und Minze 25. Mai 2021 Erdbeer-Rhabarberkuchen 27. März 2021 Der ultimative Karottenkuchen 17. März 2021 Brownie-Cheesecake (Nr. 10) 20. Dez. 2020 weltbester Mohnstollen 21. Nov. 2020 Herren Torte [glutenfrei] 11. Okt. 2020 Cantuccini 12. Sept. 2020 Apfel-Weißwein Torte 22. Juni 2020 Marillenknödel-Kuchen 21. Mai 2020 Erdbeer-Minz Tiramisu mit Pistazien Crunch 17. Mai 2020 fluffige Topfennockerl 11. Apr. 2020 Vanille-Kirsch Zopf 5. Apr. 2020 knusprige Haferkekse 2. Dez. 2019 Nussflöckchen {enthält Werbung} 29. Okt. 2019 Russischer Zupfkuchen mit Beeren 8. Sept. 2019 Choclate-Chip Bananenbrot 3. Aug. 2019 Joghurtbombe 13. Juli 2019 Linzerkuchen, gerührt 30. Mai 2019 Sacherschnitten 10. Mai 2019 Mama´s Rhabarberkuchen 28. Apr. 2019 Nussstollen [ mit Video ! ] 18. Apr. 2019 Bienen-Muffins 31. März 2019 Zitronen-Baiser Torte (Nr. 67) 15. März 2019 New York Cheescake 17. Feb. 2019 Chocolate-Chip Cookies 12. Feb. 2019 Cheescake-Brownies mit Himbeeren 11. Jan. 2019 Kaiserschmarrn 5. Nov. 2018 Apfelbrot 6. Aug. 2018 Pavlova mit karamellisierten Marillen, Pistazien und Minze 30. Juli 2018 Schoko-Zwetschgen-Kuchen 11. Juni 2018 Apfelrosen (Nr. 38) 10. Mai 2018 Schokoküchlein mit flüssigem Kern 5. Apr. 2018 "Nenzinger-Törtle" 14. März 2018 Guinness Schokoladenkuchen 10. Feb. 2018 Pekannuss-Bananenbrot

  • International | guat xi

    International: Versuche es später erneut. Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.

Alles ansehen
1.jpg
bottom of page