RECENT POSTS

Guinness Schokoladenkuchen

 Bier im Kuchen??

 

Während euch Frauen im ersten Moment wohl eher mit fragenden Blicken ansehen, werden Männer wahrscheinlich gleich hellhörig, wenn ihr beim nächsten Geburtstagsfest mit diesem super saftigen Schoko-Traum aufkreuzt.

 

 

Der Guinnes-Kuchen schmeckt wirklich super lecker. Durch das etwas herbe Bier und die dunkle Schokolade zergeht er fast auf der Zunge. Getoppt wird das ganze mit einem Frischkäse-Topping.

 

 

Klingt im ersten Moment alles vielleicht etwas ungewöhnlich, ist allerdings einer meiner absoluten Lieblingskuchen. Also unbedingt mal ausprobieren!!

 

 

 

Was ihr dafür benötigt:

 

250 ml Guinnes

250 g Butter

75 g Kakao (bei mir war es dunkler Backkakao- falls ihr hellen nehmt, würde ich den Zucker reduzieren)

350 g Zucker

150 ml Cremefraiche (oder Sauerrahm)

2 Eier

1 PK Vanillezucker

275 g Mehl

2 TL Backpulver

400 g Frischkäse, natur

80 g Puderzucker

 

  

Das Backrohr auf 150° Umluft vorheizen und eine 24cm Springform einfetten.

 

Bier und Butter in einem großen Topf schmelzen lassen (nicht aufkochen!!). Den Topf vom Herd nehmen und Kakao und Zucker einrühren.

 

In einer kleinen Schüssel Cremefraiche, Eier und Vanillezucker verrühren. Diese Mischung in den Biermix rühren.

 

Mehl und Backpulver mischen und zum Rest in den Topf sieben. Alles mit einem Schneebesen vermischen - nicht zu viel rühren!

 

Den Teig in die Springform gießen und für 60 Minuten backen.

 

Den fertigen Kuchen komplett abkühlen lassen.

 

Den Frischkäse glattrühren. Puderzucker hineinsieben und solange mit einem Teigspatel verrühren bis eine streichfähige Masse entsteht, die auf dem Kuchen verteilt wird.

 

 

Tipp: ich würde den Kuchen nicht in den Kühlschrank stellen, da er dadurch etwas zu kompakt wird und nicht mehr ganz so fluffig ist. Kühl sollte er trotzdem sein.

 

An Guata!

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE