RECENT POSTS

Grillgemüse mit Süßkartoffel, Kichererbsen und Feta-Röllchen

Dieses Rezept ist eines unserer Familien-Grill-Klassiker. 

 

Das Gute daran, ihr könnt es variieren wie auch immer ihr wollt und was ihr gerade Zuhause habt. 

 

 

 

Was ihr dafür benötigt (für 4 Portionen):

 

1 Zucchini

1 Paprika 

1 Zwiebel

1 Süßkartoffel

1 Aubergine

2 Karotten

1 kleine Dose Kichererbsen

4 Knoblauchzehen

Babyspinat

Kräuter (Rosmarin, Thymian, Petersilie,...)

Olivenöl

Balsamico, dunkel

Salz

 

 

 

Den Backofen auf 250 Grad Umluft (mit Grill von Oben, wenn euer Backofen diese Funktion besitzt) vorheizen.

 

Das Gemüse waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen mit der Schale leicht aufbrechen (mit der Faust kurz draufschlagen) und zum Gemüse geben. Ein Drittel der Kräuter gleich mit ins Blech legen (ich achte darauf, dass sie am Anfang etwas unter dem Gemüse liegen, damit sie nicht gleich verbrennen). Nun Alles mit Olivenöl beträufeln und gut durchmischen,

 

 

 

Das Gemüse für circa 20 Minuten backen, bis alles weich ist. Dabei in der Hälfte alles mal umrühren, damit rundum alles braun wird.

 

Ich habe nach der Hälfte der Zeit die Kichererbsen hinzugefügt, sonst werden diese zu weich (können übrigens auch gut weggelassen werden).

 

 

 

Wenn das Gemüse fertig ist, in das noch heiße Blech den Balsamico träufeln. Dadurch kocht er noch leicht ein. Ihr müsst dabei auf euren Geschmack vertrauen. Ich verwende circa 2-3 EL Balsamico. 

 

 

 

Das Gemüse nun Salzen und Pfeffern. In meinem Fall habe ich zu diesem Zeitpunkt den Babyspinat untergehoben. 

 

Als Grillbeilage kann man das Gemüse auch gut lauwarm servieren.

 

 

 

Bei mir gab es zu dem Gemüse Börek-Fetaröllchen. Dazu passt aber auch gut etwas Hühnchenfleisch oder Fisch.

 

Lasst eurer Phantasie freien lauf und verwendet das Gemüse das ihr mögt.

 

An Guata!

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE