RECENT POSTS

Rote Beete-Knödel mit Walnussbutter und Parmesan

Letzens hatte ich die Ehre für meine liebe Freundin Kathi zu Mittag zu kochen. Ich habe kurz überlegt und mich dann für etwas ausgefallenes entschieden. Schon lange wollte ich etwas knallrotes mit Roter Beete gefärbtes ausprobieren. So habe ich mich kurzerhand für diese fluffigen Rote Beete- Knödel mit Walnüssen, brauner Butter und Parmesan entschieden. Dazu gab es einen feinen herbstlichen Salat. Was will man mehr? :)

 

 

Was ihr dafür benötigt (ca. 10 Knödel):

 

200 g Knödelbrot

200 g Rote Beete

1 Zwiebel

2 Eier

150 ml Milch

30 g Parmesan

Muskatnuss

Salz

Pfeffer

2 EL Mehl

 

Butter

40 g Walnüsse

 

 

Das Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit der lauwarmen Milch übergießen. Die Masse etwa 20 Minuten stehen lassen.

 

Die Rote Beete in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in etwas Butter glasig andünsten.

 

Rote Beete, Zwiebeln, Eier, Parmesan, Gewürze und Mehl vermischen. Alles zu dem Knödelbrot mischen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

 

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser salzen und zurückschalten bis es nur noch siedet.

 

Die Knödelmasse zu kleinen Knödeln formen. Die Knödel in Klarsichtfolie einwickeln (sonst verlieren sie ihre Farbe) und in dem siedenden Wasser für ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.

 

In einer Pfanne die Butter, etwas Salz und die Walnüsse erhitzen.

 

Die fertigen Knödel in der Nussbutter schwenken. Mit Parmesan, Petersilie und Pfeffer bestreuen und servieren.

 

 

Die Knödel passen perfekt zu einem guten Stück Fleisch oder einfach zu einem leichten Salat.

 

 

 

An Guata!

Ä

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE