RECENT POSTS

Knäckebrot mit Ziegenkäse, Ingwer Chutney und Pistazien {Werbung}


Heute teile ich mit euch ein super leckeres Rezept für einen besonderen Apéro.

Eigentlich sind es sogar zwei Rezepte:

Zum Einen ein knuspriges Knäckebrot voller gesunder Körner auf Basis von Maismehl. Dadurch erinnert es sehr an Tortilla-Chips. Mhhh!

Dazu gibt's einen Ziegenfrischkäse, getopped mit einem leckeren Ingwer-Chutney, gerösteten Pistazien und süß-sauren Cranberries.

Wer keinen Ingwer mag, kann diesen natürlich auch gegen Feigen Chutney ersetzen.

Allen Ingwer-Fans empfehle ich den Bio Ginger-Spread von "the ginger people". Er passt sehr gut zum Ziegenfrischkäse.

Nun aber zuerst mal zum Knäckebrot:

Was ihr dafür benötigt (2 Bleche):

200 g Maismehl (gibt´s bei DM, Interspar, oder im türkischen Supermarkt - "farine de mais" - kein Polenta und kein Maizena!!!)

40 g Sonnenblumenkerne

40 g Sesam

40 g Leinsamen, geschrotet

40 g Kürbiskerne

1 gestrichener TL Salz

3 EL Olivenöl

400 - 500 ml kochendes Wasser

grobes Meersalz

Kleiner Tipp: wer nicht gleich 2 Bleche braucht kann die halbe Masse der trockenen Zutaten auch in einem Glas für später zusammenmischen und für später aufbewahren.

Alle Zutaten, außer dem groben Salz in einer Schüssel miteinander vermischen. Das Wasser beigeben, bis eine Masse entsteht, die sich mit einer Teigkarte so dünn wie möglich (2-3mm) auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche verstreichen lässt. Löcher sind dabei überhaupt kein Problem. Wer es dicker mag gibt alles auf ein Blech. Allerdings finde ich, dass es sehr dünn verstrichen sehr an Tortillachips erinnert und perfekt zum dippen oder zu Aufstrichen passt. Wer allerdings eher „eine Scheibe Knäckebrot“ zum belegen möchte verstreicht die Masse etwas dicker.

Kleiner Trick am Rande: damit sich die Masse leichter verstreichen lässt, einfach die Teigkarte etwas nass machen.

Die Masse entweder gleich in Quadrate schneiden oder als gesamte Platte backen und im Nachhinein in Stücke brechen.

Die Knäckebrote nun bei 170 Grad Heißluft für ca 30 Minuten backen (einfach auf die gewünschte Bräunung achten - die Backzeit variiert nämlich stark je nach Dicke). Im Anschluss auskühlen lassen und in Stücke brechen.

Das Knäckebrot hält sich in einer luftdichten Dose für mehrere Tagen (vermutlich auch Wochen - solange hat´s bei mir allerdings noch nicht überlebt).

In ein schönes Gefäß gefüllt, macht es sich auch super als Geschenk!!

Dazu einfach die Masse verdoppeln.

Nun zum Ziegenkäse:

Was ihr dafür benötigt:

1 Scheibe Ziegenfrischkäse

1 EL Ingwer Mus (oder ein anderes Chutney)

30 g gesalzene und geröstete Pistazien

15 g Cranberries

Das Ingwer Mus leicht erwärmen (entweder 10 Sekunden in die Mikrowelle oder kurz im Topf). Den Ziegenkäse auf eine Servierplatte legen, mit gehackten Pistazien und Cranberries bestreuen.

An Guata!

#Aperitif #knäckebrot #Fingerfood #Healthy #Körner #International

ARCHIVE