RECENT POSTS

Parmesan-Pistazien-Cantuccini

Cantuccini mit Käse und Kräutern? Sind die nicht normalerweise süß??

 

Getreu dem Motto - öfter mal was Neues, habe ich mich heute dazu entschlossen die knackig, knusprigen Kekse mal in einer herzhaften Version zu backen.

 

Sie passen perfekt zu einem Glas Wein, Speck oder Käse. Aber auch als kleines kulinarisches Geschenk eignen sich die Cantuccini perfekt!

 

 

Was ihr dafür benötigt (ca. 25 Stück):

 

130 g Mehl

1/2 TL Backpulver

1/2 TL Salz

10 g Rohrzucker

50 g Parmesan, fein gerieben

1 Ei

50 ml Wasser

1 EL Rosmarin, fein gehackt

1 EL Thymianblättchen

etwas gemahlene Chiliflocken

100 g geröstete & gesalzene Pistazien (geschält gewogen)

 

 

Mehl, Backpulver, Salz, Zucker und Parmesan in einer großen Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Das Ei mit dem Wasser verquirlen und in die Mulde gießen. Die Kräuter und Chiliflocken dazugeben und alles mit einem großen Löffel vermengen. 

 

 

Pistazien zum Teig geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig sollte am Ende die Konsistenz haben, dass er sich auf etwas Mehl zu einer langen Rolle formen lässt.

 

 

Den Teig in eine etwa 6 cm dicke Rolle formen und diagonal auf ein Backblech legen. Etwas platt drücken und im vorgeheizten Backofen bei 180° für 25 Minuten goldbraun backen.

 

 

 

Die fertige Rolle auf einem Kuchengitter für ca. 15 Minuten auskühlen lassen. Nun schräg in 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Bei 180° weitere 15 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Dabei in der Hälfte der Zeit einmal umdrehen.

 

 

 

 

Auf dem Backblech auskühlen lassen.

 

 

Die Cantuccini passen perfekt zu einem Glas Rotwein!

Probiert es doch mal aus.

 

 

An Guata!

 

 

PS: Bei mir waren die Cantuccini übrigens im 12. Türchen unseres selbstgemachten Adventskalenders versteckt. Ach wie schön die Adventszeit doch ist :)

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE