RECENT POSTS

Zitronen-Baiser Torte (Nr. 67)

Zum Frühlingsbeginn gibt es heute eine frische Zitronen-Torte. 

Dieser Kuchen ist ein richtiger Angeberkuchen, mit dem man auf jedem Geburtstag ordentlich Eindruck schinden kann. Doch er besticht nicht nur mit seiner Optik sondern gleichermaßen mit seinem köstlichen Geschmack.

 

Zitronig frisch und trotzdem herrlich süß. Die Kombination aus fluffigem Rührteig, knusprigem Baiser, gerösteten Mandeln und der angenehm säuerlichen Creme schmeckt definitiv nach Sommer.

 

 

 

Was ihr dafür benötigt (26cm)

 

      180 g Butter, weich

      180 g Zucker

      4 Eigelb, Zimmertemperatur

      1 Pk. Vanillezucker

      150 g Mehl

      2 TL Backpulver

      4 EL Milch

      2 Eier, Zimmertemperatur

 

      4 Eiklar

      200 g Zucker

      40 g Mandelblättchen

 

      1/8 L Wasser

      70  g Zucker

      5 TL Maizena

      3 Bio-Zitronen (Schale und Saft)

      250 ml Sahne

      125 ml Sauerrahm

      125 ml Skyr (oder Topfen)

 

 

Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Nach und nach die Eigelb und Eier einrühren. Mehl, mit dem Backpulver vermengen und einmal durchsieben. Abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren, bis eine cremige Masse entsteht.

 

 

Den Rührteig in zwei gleichgroße (26cm) Springformen aufteilen. Wer keine zwei Springformen besitzt backt zuerst en ersten Boden, entfernt ihn dann gleich vorsichtig aus der Springform, lässt ihn so auskühlen und backt den zweiten in der selben Form.

 

  

 

Eiklar und Zucker sehr steif schlagen.  Jeweils die Hälfte des Eischnees unruhig auf dem Teig verteilen und mit Mandeln bestreuen.

  

 

 

Die beiden Kuchen nacheinander jeweils 30 Minuten bei 165 Grad Heißluft backen.

 

 

Wasser, Zucker, die Schale von 3 Zitronen und den Saft von einer Zitrone aufkochen. Maizena kalt anrühren und hinzufügen, solange einrühren bis es eindickt. Masse in eine Schüssel geben und erkalten lassen.

 

   

Sahne steif schlagen und die erkaltete Zitronenmasse einrühren. Die Masse nochmal kaltstellen.

 

 

Die Teigböden nach dem Backen komplett auskühlen lassen. Wenn sie kalt sind, einen der Böden mit der Zitronencreme bestreichen. Ich habe den Kuchen nochmal kurz kaltgestellt, bevor ich den zweiten Boden daraufgelegt habe, damit die Creme nicht davonläuft. 

 

 

Den fertigen Kuchen für 24 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

 

 

Mit Zitronenscheiben dekorieren und genießen.

 

 

An Guata!

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE