RECENT POSTS

Russischer Borschtsch

Wie ihr sicher schon bemerkt habt bin ich ein Fan der internationalen Küche. Ich mag natürlich auch die typisch österreichischen Gerichte wie Kässpätzle, Knödel und co. aber wer sich auf die Suche nach leckeren Gerichten anderer Kulturen macht, entdeckt oft richtige Schätze. So ging es mir mit diesem leckeren russischen Rindfleisch- Rote Beete Eintopf. Wirklich lecker und dazu noch gesund und kalorienarm. Unbedingt mal ausprobieren!

 

 

 

Was ihr dafür benötigt (4 Portionen):

 

1 Zwiebel

2 Karotten

1,5 Liter Wasser

250 g Rindfleisch

2 Lorbeerblätter

2 EL Olivenöl

300 g Weißkohl

2 Karotten

2 EL Tomatenmark

1 EL Zucker

3 EL Essig, z.B. weißer Balsamico

250 g Rote Beete (vorgekocht)

250 g Kartoffeln

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Petersilie

 

 

Die Zwiebel ohne sie zu schälen in viertel schneiden. Die Karotten schälen und die Schalen aufheben. In einem großen, heißen Topf die Zwiebeln ohne Öl anbraten, bis sie braune Schnittflächen haben. Mit dem Wasser aufgießen und die Karottenschalen und das rohe Rindfleisch hinzufügen. Alles zum kochen bringen, dann die Temperatur reduzieren und für 1,5-2 Stunden leicht köcheln lassen. 

 

Den Weißkohl und die Karotten in dünne Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Die Rote Beete in Streifen schneiden.

 

Wenn das Fleisch zart ist, aus dem Topf nehmen und auf einem Teller beiseite stellen.

Die Fleischbrühe über einem Sieb in eine Schüssel abseien. Das Gemüse wegwerfen.

 

Den Topf leicht auswischen und mit Olivenöl erneut erhitzen. Den Weißkohl und die Karotten anbraten bis sie leicht weich werden. Das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und kurz mit anbraten. Mit dem Essig ablöschen. Das Gemüse mit der Brühe aufgießen. Die Kartoffeln und die Rote Beete hinzufügen. Das Rindfleisch in Stücke schneiden und zu dem Eintopf geben. Alles solange köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

 

 

 

Den Borschtsch mit Petersilie und einem Klecks Sahne/Cremefraiche/Sauerrahm servieren.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE