RECENT POSTS

Kartoffel-Schnecken

Kartoffelknödel - Wer kennt und liebt sie nicht?! 

 

Viele schrecken vor der Herstellung eines Kartoffelteigs zurück, weil er doch etwas Fingerspitzengefühl benötigt und viele Rezepte sehr ungenau sind. Dies hängt vor allem davon ab, dass die Kartoffeln nicht immer gleich mehlig sind und dadurch die benötigte Menge an Mehl sehr unterschiedlich ist. Wer dieses Risiko nicht eingehen möchte, kann natürlich auch mal zu fertigem Kartoffelteig greifen (Bio!).

 

 

 

Wer es allerdings wagt, wird mit einem sehr vielseitigen Grundteig belohnt aus dem sich von Gnocchi, Kartoffelknödel, Schupfnudeln und diesen lecker gefüllten Kartoffel-Schnecken sehr vieles zubereiten lässt. Wie ihr diese Schnecken füllen wollt, bleibt euch natürlich offen, bei mir war es Hackfleisch und Kräuter. Das nächste Mal würde ich allerdings noch ein wenig Käse dazu mischen. Entweder als Beilage, Vorspeise oder als leichtes Mittagessen mit frischem Salat sind sie wirklich köstlich.

 

 

Was ihr dafür benötigt:

 

 

1 kg mehlige Kartoffeln

1 Ei

150 g Mehl

Muskatnuss

Salz

 

(Wer keine Zeit, Lust oder mehlige Kartoffeln hat, kann auch mal zu fertigem Kartoffelteig zurückgreifen - achtet dabei aber auf gute Qualität!! Ich empfehle euch in diesem Fall den Bio Kartoffelteig von Spar Natur Pur)

 

500 g Rinderhack

1 Ei

Salz

Pfeffer

Petersilie

Evtl. etwas geriebener Käse

 

 

 

 

Kartoffeln mit der Schale weichkochen, abgießen, pellen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen. Die Kartoffelmasse mit dem Ei, Mehl und den Gewürzen zu einem glatten Teig verkneten.

 

 

Den Kartoffelteig auf einem Stück bemehltem Backpapier zu einer rechteckigen Platte ausrollen. 

 

 

 

 

Aus dem Hackfleisch, dem Ei, den Gewürzen und der Petersilie eine glatte Masse kneten. Die Fleischmasse gleichmäßig auf den Kartoffelteig streichen.

 

 

 

Aus der Platte eine Rolle formen.

 

 

 

Mit einem Messer, oder einem dünnen Faden die Roulade in 12 Schnecken schneiden.

 

 

 

 

 

Die einzelnen Schnecken mit der Handfläche leicht flach drücken.

 

 

 

 

  

Auf eine bemehlte Platte legen.

 

 

In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Schnecken darin auf beiden Seiten goldbraun braten.

 

 

Die Schnecken entweder bei 80 Grad im Backofen warmhalten oder gleich mit einem Salat oder etwas Gemüse servieren.

 

 

 

Das Rezept lässt sich übrigens sehr vielfältig abwandeln. Wer mag, kann anstatt Hackfleisch auch Pilze, Walnüsse und Gorgonzola verwenden. Oder Ricotta, Spinat und Pinienkerne. Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

 

An Guata!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE