RECENT POSTS

Linsen-Hummus mit gerösteten Karotten

Normalerweise besteht Hummus ja aus Kichererbsen, doch dieser Karotten-Linsen-Hummus kommt auch bestens ganz ohne Kichererbsen aus. Stattdessen verwende ich hier rote Linsen. Zusammen mit den im Ofen gerösteten, leicht karamellisierten Karotten und vielen leckeren Gewürzen entsteht ein wirklich leckerer Dip/Aufstrich. Entweder mit Gemüsesticks, Fladenbrot, oder selbstgemachtem Knäckebrot zum dippen oder als Aufstrich auf Brot oder mit gegrilltem Hühnchen in einen Wrap - wirklich lecker!!

 

 

 

6 Karotten (je nach Größe), gewaschen ungeschält wenn Bio

2 EL Olivenöl

 

Salz, Kreuzkümmel, Kurkuma, Currypulver, Cayennepfeffer

100g rote Linsen

1 Knoblauchzehe

2 EL Tahini

2 EL Zitronasaft 

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Koriander, gemahlen

Salz, Pfeffer nach Geschmack 

 

 

 

Karotten waschen, trockentupfen und mit olivenöl und gewürzen mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180 Grad Heißluft für 45 Minuten weich backen. 

 

 

Währenddessen die Linsen mit 200ml Wasser in einem Topf bei mittlerer Hitze ca 15 Minuten weichkochen bis die Flüssigkeit verdampft ist. 

 

 

 

In einem Standmixer oder mit einem Pürierstab alle Zutaten zu einer cremigen Masse pürieren. So lange vorsichtig Wasser oder Olivenöl hinzufügen bis eine cremige Masse entstanden ist. Den Linsenhummus in eine Schüssel füllen und mit Olivenöl, schwarzem und hellem Sesam und Walnüssen bestreuen. Evtl etwas Paprikapulver oder Kurkuma vorsichtig drüber streuen. 

 

 

 

 

Der Linsenhummus passt super zu selbstgemachtem Knäckebrot, in Wraps mit gebratenem Hühnerfilet und Avocado aufs Brot oder zum Dippen mit Gemüsesticks oder Crostini. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE