top of page
RECENT POSTS

Auberginen Piccata Milanese

Ich weiß, ich weiß... vegetarische "Kopien" von gewohnten Fleischrezepten den selben Namen zu geben kann durchaus kontroverse Diskussionen auslösen. Kann eine Aubergine ein Schnitzel werden? Ich finde ja. Darum gibt´s bei mir heute ein knuspriges Auberginenschnitzel mit Spaghetti - alla Piccata Milanese. Auch wenn die Panade nicht ganz originalgetreu ist, aber ich mag die knusprigen Brösel einfach lieber. Ich kann euch sagen, es schmeckt fantastisch!




Zutaten für 2 Portionen:


2 Auberginen (Größe je nach Hunger)


1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

1 EL Tomatenmark

1 Dose gehackte Tomaten

Salz, Pfeffer, Zucker

frischer Basilikum


30 g Mehl

1 Ei

50 g Brösel (idealerweise Panko)

30 g Parmesan, gerieben

Pflanzenöl zum frittieren


250 g Spaghetti



Zu Beginn den Backofen auf 220° Heißluft vorheizen. Die Auberginen waschen und mit einer Gabel rundum einstechen, damit sie im Ofen nicht aufplatzen. Die Auberginen so wie sie sind auf einen Rost oder ein Backblech legen und für 50 Minuten backen, bis sie weich sind.



In der Zwischenzeit für die Tomatensauce die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken. Beides im Olivenöl anbraten. Sobald sie weichgedünstet sind das Tomatenmark und einen viertel TL Zucker hinzufügen. Das Ganze nochmal zwei Minuten anrösten. Mit den Tomaten ablöschen und mit frischem Basilikum auf niedriger Stufe köcheln lassen.



Für die Panade drei Teller bereitstellen. Einen mit Mehl, einen mit verquirltem Ei und einen Teller mit den (Panko-) Bröseln, gemischt mit geriebenem Parmesan befüllen. Ich würze übrigens immer alle drei Komponenten mit etwas Salz und Pfeffer.



Sobald die Auberginen weich sind, können sie aus dem Backofen. Dort am besten für ein paar Minuten auskühlen lassen, bis ihr sie gut schälen könnt. Dazu einfach das untere Ende aufschneiden und die Haut vorsichtig nach oben abziehen.



Die Auberginen nun mit dem Rücken einer Gabel flachdrücken, ohne dabei die Struktur zu zerstören.



Die Auberginenschnitzel eventuell etwas trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann zuerst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in der Parmesan-Brösel Mischung wälzen.



Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen eine Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen. Die Auberginen darin goldbraun und knusprig ausbacken. Nach dem Frittieren auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und eventuell bei 80° im Backofen warmhalten.



Sobald die Spaghetti al dente sind, diese mit der Tomatensoße und etwas frischem Basilikum vermischen. Die Spaghetti auf den Tellern anrichten und gemeinsam mit dem Auberginenschnitzel anrichten.



Mhhh, so guat xi!


Komentarze


ARCHIVE
1.jpg
bottom of page