RECENT POSTS

Cantuccini

Für alle unter euch denen der Begriff Cantuccini nichts sagt: hierbei handelt es sich um knackig, knusprige Mandelkekse aus Italien, die vor allem in der Toskana üblicherweise mit Vin Santo, einem Dessertwein aus der Region gegessen werden.

Allerdings schmecken sie auch einfach zwischendurch wunderbar und damit könnt ihr euren Liebsten ganz bestimmt eine kleine Freude machen! In einem hübschen Säckchen oder Glas verpackt eignen sie sich wunderbar als Mitbringsel, oder für alle die einfach ein bisschen Freude verschenken wollen.

Die Zubereitung der leckeren Kekse ist sehr einfach und benötigt nur wenige Zutaten:

270 g Zucker

1 TL Vanillezucker

4 Eier

2 - 3 EL Amaretto


500 g Mehl (wer mag, kann auch zur Hälfte Dinkel-Vollkornmehl verwenden)

1/2 Pk. BP

1 Prise Salz


200 g Mandeln mit Schale

Zubereitung:

Zuerst die Eier mit dem Zucker, Amaretto und dem Vanillezucker schaumig rühren. Wer mag kann auch etwas Orangenschale hinzufügen und den Amaretto gegen Cointreau (Orangenlikör) austauschen. Ich persönlich bevorzuge den Mandelgeschmack.

Nun in die schaumige Eier-Zucker Masse das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz sieben.

Die ungeschälten Mandeln dazu geben (in einigen Rezepten werden die Mandeln noch blanchiert und geschält, allerdings finde ich die ungeschälten Mandeln in den Keksen optisch ansprechender). Wer den nussigen Geschmack etwas hervorheben möchte, kann die Mandeln auch im Vorhinein für 10 Minuten bei 180° rösten. Ich persönlich ersetze bei den Cantuccini meistens 250 g vom Weizenmehl durch Dinkel-Vollkornmehl. Dadurch schmecken sie noch etwas nussiger und sind zumindest ein bisschen nährstoffreicher.