Curry-Zucchini Chutney

Wer das Glück hat einen Garten zu besitzen und diesen mit viel Gemüse bepflanzt hat, der wird im Juli häufig mit ziemlich viel Ernte bedankt. Blöd nur, dass meistens alles zur gleichen Zeit reif wird. Ein Klassiker ist da die Zucchini. Zwei Tage mal nicht aufgepasst und schon hängen riesige Zucchini´s am Strauch. Da muss man sich dann was einfallen lassen, um die kostbare Ernte haltbar zu machen. Das Thema Haltbarmachung von Lebensmitteln ist meiner Meinung nach sowieso etwas sehr spannendes. Heutzutage überlassen wir dieses Thema allzu gern der Lebensmittelindustrie. Einkochen, Einwecken oder Einsalzen ist eher out oder wir sind es zumindest nicht mehr gewohnt. Dabei ist es wirklich sehr simpel, wenn man einige wichtige Dinge beachtet.



Mein heutiges Rezept eignet sich super, um große Mengen Zucchini haltbar zu machen. Der Aufwand ist dabei sehr überschaubar und das Ergebnis super lecker. Mein süß-saures Curry-Zucchini Chutney passt super zu Käse, Speck oder auch zum Grillen. Die Schärfe könnt ihr dabei ganz nach eurem Geschmack anpassen. So geht nichts kaputt und ihr habt bis zu einem halben Jahr später noch Freude an den leckeren Zucchini´s vom Sommer. Und wer bei der nächsten Grillparty wieder nicht weiß was er mitbringen könnte, hat mit einem Glas voller selbstgemachtem Zucchini Chutney gleich was Tolles zur Hand.


Die Menge kann übrigens auch super verdoppelt oder verdreifacht werden. Ich verwende zum Schneiden der kleinen Würfel übrigens einen "Nicer Dicer", also eine Art Gemüsehobel mit dem man kleine Würfel durch ein Gitter drücken kann. Ihr könnt die Zucchini aber natürlich auch von Hand schneiden. Dabei empfehle ich euch aber, die Stücke nicht zu grob und möglichst gleichmäßig zu schneiden.




Zutaten für 4 Weckgläser:


1 kg Zucchini

300 g Zwiebeln

25 g Salz


250 g Zucker

300 ml Essig (Kräuter, Apfel, Balsamico hell,...)

1 EL Senf

1 EL Currypulver

1 EL Paprikapulver

1 TL Cayennepfeffer

etwas frischen Pfeffer

(evtl. etwas frischen Chili)

2 EL Mehl


Am Vorabend die Zucchini und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. In einem großen Topf mit dem Salz vermengen und über Nacht stehen lassen.



Das Wasser abgießen und den Zucker, Essig und Senf hinzufügen. Alles für 20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.


Das Mehl mit etwas kaltem Wasser auflösen und gemeinsam mit den restlichen Gewürze hinzufügen und weitere 10 Minuten einkochen.


4 - 5 Weck- oder Marmeladengläser und die Deckel heiß ausspülen und das noch heiße Chutney abfüllen. Die Gläser dicht verschließen sofort auf den Kopf stellen und erkalten lassen. So können keine Keime unter dem Deckel durchkommen.



Das Chutney ist so dunkel und kühl gelagert ca. ein halbes Jahr haltbar.