top of page
RECENT POSTS

Ratatouille Bruschetta

Letztens habe ich in Erinnerungen an den vergangenen Sommer geschwelgt und mich schon wieder auf die frischen Tomaten aus dem Garten gefreut. Eines der besten Sommerabend-Gerichte sind simple Bruschetta! Ohne reife Tomaten ist das jedoch keine Option. Um meinen Bruschetta Hunger zu stillen musste ich mir also eine Alternative mit Dosentomaten überlegen. Wie wärs denn mit frischem Ratatouille auf knusprigem Baguette? Ich sag´s euch, das Ergebnis hat meine Vorstellungen übertroffen! Das saftige, lauwarme Gemüse auf dem knusprigen Knoblauchbaguette mit frischgeriebenem Parmesan schmeckt wirklich köstlich!! Da bekommt man gleich noch mehr Lust auf den Sommer oder?!




Zutaten für 4 Portionen:


1 Baguette

Olivenöl

1 Knoblauchzehe


1 Aubergine

1 Zucchini

2 Paprika (rot und gelb)

100 g Champignons

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 EL Tomatenmark

200 ml geschälte Tomaten

Salz und Pfeffer





Aubergine, Zucchini, Paprika und Champignons in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, und in ähnlich große Stücke wie das restliche Gemüse schneiden. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.





Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Das gesamte Gemüse bei hoher Hitze scharf anbraten. Nach ein paar Minuten das Tomatenmark hinzugeben und nochmal kurz anrösten.





Die Dosentomaten zum Gemüse geben und alles bei mittlerer Hitze für ca. 15 Minuten schmoren. Zum Schluss nochmal ca. 1 EL Olivenöl hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer hat kann noch frischen Basilikum, Petersilie oder andere Kräuter hinzugeben.





In der Zwischenzeit den Backofen auf 170°C vorheizen. Das Baguette in Scheiben schneiden und auf ein Backblech geben. Mit Olivenöl beträufeln und leicht salzen. Im Backofen ca. 8-10 Minuten backen, bis das Brot goldbraun und knusprig ist.


Eine Knoblauchzehe halbieren und die knusprigen Brotscheiben damit leicht einreiben. Das lauwarme Ratatouille auf den knusprigen Brotscheiben verteilen und mit frischem Parmesan und etwas Olivenöl bestreuen.





Mhhh, so guat xi!