top of page
RECENT POSTS

Zwetschgen-Strudeltorte

Österreich und Strudel gehört einfach zusammen. Wenn Gäste zu Besuch hat man jedoch oft das Gefühl, ein Apfelstrudel ist irgendwie langweilig. Deshalb habe ich heute eine kleine Abwandlung für euch. Dieser Strudel kommt nicht nur in einem neuen Gewand daher, sondern auch einer etwas abgewandelten Füllung. Ich verwende in der Füllung Topfen und Sauerrahm mit Obst eurer Wahl. Wer mag, kann ihn aber auch mit der klassischen Apfelstrudelfüllung zubereiten.


Das Rezept eignet sich übrigens auch super, um es gemeinsam mit Kindern zu backen. Da der Kuchen sehr rustikal aussehen SOLL (dadurch wird die Oberfläche extra knusprig), macht es den Kindern sicher viel Spaß.


Ich verwende für mein Rezept Filo-Teigblätter, ihr könnt aber auch ganz normale Strudelblätter verwenden. Achtet aber darauf, dass ihr ganz dünne Blätter bekommt. Wenn ihr dafür 5 Blätterteig-Blätter übereinander schichtet, wird es eine sehr mächtige Angelegenheit...





Zutaten:


500 g Zwetschgen

3 Eier

500 g Topfen

125 g Sauerrahm

15 g Vanillepuddingpulver

100 g Zucker

1 Pk. Vanillezucker


5 Blätter Filoteig (oder Strudelteig)

2 EL geschmolzene Butter




Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit etwas Butter auspinseln.


Den Backofen auf 180° Heißluft vorheizen.


Die Zwetschgen entkernen, vierteln und in Spalten schneiden. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Die Eigelbe mit dem Topfen und dem Sauerrahm vermischen. Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver einrühren. Zum Schluss das Eiweiß unterheben.




Die Springform mit 4 Filoblättern auslegen, sodass der Boden bedeckt ist, der Teig aber trotzdem über den Rand hinausragt. Die einzelnen Blätter dabei jeweils mit etwas Butter bepinseln.



Die Topfencreme hinein gießen. Darauf die Zwetschgen verteilen.




Das letzte Teigblatt wellig über die Füllung legen und die vier überlappenden Teigblätter nach Innen schlagen. Dabei müsst ihr nicht akurat arbeiten, denn jede Welle und Falte wird danach extra knusprig. Den Teig von Außen nochmals mit Butter bepinseln und den Kuchen für etwa 50 - 60 Minuten knusprig backen.






Die Strudeltorte mit etwas Puderzucker bestäuben und am besten mit einer Kugel Vanilleeis oder etwas Schlagsahne servieren.





Mhhh, so guat xi!