RECENT POSTS

Spinat-Bergkäseknödel mit Salbeibutter und Walnüssen


Heuer habe ich ein kleines Experiment gewagt und auf dem Balkon meinen eigenen Spinat angepflanzt.

Schon ist der auf dem Teller gelandet.

In diesem Fall als lecker, fluffiger Knödel mit Bergkäse und Salbei-Walnuss-Butter.

Was ihr dafür benötigt (ca. 6 Stück):

250 g Knödelbrot

125 ml Milch, heiß

2 Eier

250 g passierter Spinat

80 g Butter

ca. 100 g Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

50 g Bergkäse in Würfel geschnitten

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

evtl. Semmelbrösel

Butter

Salbei

Walnüsse

Das Knödelbrot in eine große Schüssel geben, Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen und mit der heißen Milch übergießen. Die Eier verquirlen und zur Knödelmasse mischen. Die Masse nun kurz abgedeckt ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch mit der Butter in einer Pfanne anschwitzen, bis sie weich und leicht goldbraun sind. Wenn die Knödelmasse etwas abgekühlt ist, den Käse und den Spinat hinzufügen und alles mit den Händen gut durchkneten. Nochmals mit einem Tuch abdecken und für ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.


Der Teig sollte sich nun gut kneten und formen lassen. Falls der Teig die Form noch nicht halten kann, etwas Semmelbrösel hinzufügen. Wenn der Teig zu trocken ist, etwas Milch nachgießen.


Den Teig nun zu 6 Knödeln formen und für etwa 25 Minuten über Dampf garen. Wer keinen Dampfgarer oder Dampfeinsatz hat, kann sie natürlich auch in kochendem Salzwasser garen.

In einem kleinen Topf etwas Butter schmelzen, den gehackten Salbei und die Nüsse hinzufügen. Das Ganze etwas salzen und die fertigen Knödel darin schwenken.

Dazu passt am besten ein frischer Salat.

An Guata!

#Knödel #Spinat #Käse #Salbei #Walnüsse

ARCHIVE