top of page
RECENT POSTS

Kaiserschmarrn

"Tante Sarah, machsch mit mir an Kaiserschmarra?"

Wer kann da schon NEIN sagen? Wer sagt generell schon NEIN zu Kaiserschmarren??

Gesagt, getan. Und da wir ein super Küchenteam sind, war der leckere Kaiserschmarren ratzfatz gemacht und hat super geschmeckt.

Zutaten für 3 - 4 Portionen:

5 Eigelb

200 g Mehl, griffig

1/2 TL Backpulver

200 ml Milch

2 EL Zucker

1 Prise Salz

1 Handvoll Rosinen, am besten in Rum eingelegt

150 ml Mineralwasser

5 Eiweiß

1 Prise Salz

2 EL Butter zum Braten

Staubzucker

Zu Beginn den Backofen auf 180° Heißluft vorheizen.


Die Eigelb, das gesiebte Mehl, Backpulver, die Milch, Salz und den Zucker zu einem glatten Teig verrühren. Das Mineralwassers hinzufügen und den Teig nochmals vorsichtig umrühren. Durch das Mineralwasser sollte der Teig schön fluffig sein. Die Konsistenz sollte etwas dickflüssiger als ein Crêpes-Teig sein. Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Den Schnee in zwei Portionen unter den Teig heben.

Nun eine große ofenfeste Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen. Wer keine ofenfeste Pfanne hat lässt den Schritt mit dem Backofen einfach aus. 1 EL Butter in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Den Teig hineingießen, mit den Rosinen bestreuen und so lange backen, bis der Teig langsam zu stocken beginnt. Das dauert ca. 4- 5 Minuten. Dabei immer wieder mal nachschauen, ob nichts anbrennt.


Die Pfanne nun für weitere 4 - 5 Minuten in den Backofen stellen. Nach dieser Zeit den Schmarren herausnehmen, mit einem Pfannenwender in die Hälfte oder in Viertel teilen und nacheinander wenden. Dazwichen nochmal einen Esslöffel Butter in die Pfanne geben. Alles nochmal anbraten und mit dem Pfannenwender in kleine Stücke teilen.

Tipp: Wer mag, kann an dieser Stelle noch etwas Staubzucker und Butter zum Schmarren geben und die Stücke damit etwas karamellisieren lassen.

Nun kommt der beste Teil: Den Kaiserschmarren direkt in der Pfanne mit einem Klecks Preiselbeermarmelade oder Apfelmus und Staubzucker auf den Tisch stellen. Alle Gäste mit Gabeln bewaffnen und los geht´s :)

Mhhh… einfach lecker!!

An Guata!