RECENT POSTS

Parmigiana di melanzane {vegi, low carb}

Parmigiana di melanzane -  hinter diesem klingenden Namen versteckt sich ein echter Klassiker der italienischen Küche. Besonders in Sizilien ist sie sehr beliebt und auf jeder Speisekarte zu finden. Eine leichte, leckere Auberginen-Lasagne, perfekt für heiße Sommertage. Sie kommt mit nur sehr wenigen Zutaten aus, enthält kaum Kalorien und schmeckt extrem gut. Also am besten gleich mal ausprobieren.

 

 

 

Was ihr dafür benötigt:

 

 

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Tomatenmark

2 Dosen Tomaten, stückig (achtet auf gute Qualität)

1 TL Zucker

Salz und Pfeffer

 

3 Auberginen

Olivenöl

1 Mozzarella

50 g Parmesan

Basilikum

 

 

 

Für die Tomatensoße Zwiebeln und Knoblauch in Würfel schneiden. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und etwas mitrösten.

Mit den Dosentomaten aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomatensoße nun bei mittlerer Hitze für ca. 40 Minuten köcheln lassen. Kurz vor Ende der Kochzeit etwas Basilikum zur Soße geben.

 

 

 

In der Zwischenzeit die Auberginen längs in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit etwas Salz bestreuen und kurz Wasser ziehen lassen. Das Salz-Wasser leicht abtupfen und die Scheiben nacheinander in Olivenöl, bei mittlerer Hitze, in einer Pfanne goldbraun backen. Die Auberginenscheiben auf einer Platte beiseite stellen.

 

 

 

In einer Auflaufform eine Schicht Auberginen auslegen.

 

 

 

 

Auf die Auberginen nun 1/3 der Tomatensoße verteilen. 1/3 vom Mozzarella auf die Tomaten legen und wieder mit einer Schicht Auberginen bedecken. So fortfahren, bis die Auflaufform voll ist. 

 

 

 

 

Die oberste Schicht mit Tomatensoße beenden und mit Mozzarella und dem Parmesan bestreuen. Wer mag kann noch etwas frischen Basilikum darüber zupfen.

 

 

 

 

Die Parmigiana nun bei 180° Heißluft für ca. 20-30 Minuten backen. Vor dem Servieren, das ganze noch für ca. 5 Minuten ziehen lassen.

 

 

 

 

Mit etwas frischem Basilikum garnieren und genießen.

 

 

 

 

REZEPT ALS PDF ZUM DOWNLOAD:

 

 

 

 

An Guata!

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE