RECENT POSTS

Lumpasalot mit Honig-Senf Dressing

„Lumpasalot“. Für mich persönlich eines der bodenständigsten Gerichte Vorarlbergs. Egal ob Zuhause an einem lauen Sommerabend, wenn die Küche kalt bleiben soll, oder direkt auf einer Berghütte mit einem kühlen Glas Bier, einfach immer wieder „was guats“! 

 

Die Qualität der einzelnen Zutaten ist hier allerdings entscheidend!! Es müssen einfach richtig gute Schüblinge und an „köriga, würziga vorarlberger Bergkäs“ sein. Wer hier anfängt Leoner mit Gauda zu schnibbeln sollte sich kurz mal schämen ;) 

 

Als besonderen Frische-Kick gibt’s bei mir ein paar reife Tomaten, rote Zwiebeln und ein leckeres Honig-Senf Dressing. Wer es mag kann noch Essiggurken, Capern oder Radieschen hinzufügen. 

 

Dazu a feins Kümmelpäärle und das Soulfood ist perfekt! 

 

 

 

Zutaten für 2 Personen:

 

2 Schüblinge

100 g Bergkäse

1/2 rote Zwiebel

1-2 Tomaten

2-4 Essiggurken

 

1 TL Honig

1 TL Senf (Dijon)

1 EL heißes Wasser

2 EL Olivenöl

2 EL weißer Balsamico

1 TL Salz

Pfeffer

 

Petersilie, frisch

 

Für das Dressing Honig, Senf und das heiße Wasser, am besten in ein kleines Schraubglas geben und mit einem Löffel umrühren, bis sich der Honig auflöst. Num die restlichen Zutaten hinzufügen und alles mit geschlossenem Deckel kräftig durchschütteln. Kleiner Tipp: am besten gleich die doppelte oder dreifache Menge herstellen und auf Vorrat im Kühlschrank aufbewahren. 

 

Die Schüblinge von der Haut befreien, einmal längs durchschneiden und in dünne Scheiben schneiden. Die rote Zwiebel halbieren und in dünne Halbkreise schneiden (ich halbiere diese meistens nochmal, damit die Zwiebelstücke nicht zu groß sind). Den Bergkäse, die Tomaten und Essiggurken ebenso in die gewünschte Größe schneiden. 

 

Alles gemeinsam mit dem Dressing in einer Salatschüssel gut durchmischen und für ca. 10 Minuten oder länger durchziehen lassen. Den Salat mit frischem Pfeffer, eventuell etwas Kürbiskernöl und Petersilie garnieren und genießen. 

 

 

REZEPT ALS PDF ZUM DOWNLOAD:

 

 

Guat xi!

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

ARCHIVE