top of page
RECENT POSTS

Erdbeer-Rhabarberkuchen

Während die sommerlichen Temperaturen noch auf sich warten lassen, zaubern wir uns den Sommer einfach auf den Teller. Mein heutiger Erdbeer-Rhabarberkuchen vereint zwei meiner liebsten Fruchtsorten. Ich liebe generell saisonabhängige Lebensmittel. Ich freue mich immer wieder, wenn endlich der Rhabarber wächst, es süße Erdbeeren zu kaufen gibt und man überall Spargel auf der Speisekarte entdeckt. Und wenn diese Zeit vorbei ist, dann warte ich schon wieder auf den Kürbis und die selbst gesammelten Pilze im Herbst. So geht das dann das ganze Jahr ;)


Nun aber wieder zurück zum Sommer. Dieser Kuchen vereint sowohl die süßen Erdbeeren als auch den säuerlichen Rhabarber zu einem wunderbaren Stück Sommerglück. Also unbedingt mal ausprobieren.





Zutaten für eine 26 cm Springform:


100 g weiche Butter 100 g Zucker

1 Pk. Vanillezucker 2 Eier 125 g Mehl ½ TL Backpulver

1 Pr. Salz

375 g Topfen (oder Magertopfen) 200 ml Sahne 1,5 Pk. Vanillepuddingpulver 80 g Zucker 1 Pk. Vanillezucker

400 g Rhabarber

200 g Erdbeeren

75 g kalte Butter 65 g Zucker 80 Mehl

30 geriebene Haselnüsse


Zu Beginn den Rhabarber und die Erdbeeren waschen und in 1-2 cm große Stücke schneiden.


Für den Rührteig die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz zu einer hellen Masse rühren. Nacheinander die zwei Eier einrühren bis sich alles verbunden hat. Mehl mit Backpulver in die Buttermasse sieben und kurz in den Teig einrühren.



Eine runde Springform einfetten und den Teig darin gleichmäßig verteilen.


Für die Creme Topfen, Sahne, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver verrühren und auf den Teig streichen. Ihr könnt hier übrigens immer wieder die selbe Schüssel verwenden ohne sie auszuwaschen.



Nun die Rhabarber- und Erdbeerstücke auf der Topfencreme verteilen.


Für die Streusel kalte Butter, Zucker, Mehl und Nüsse mit den Händen zu einer krümeligen Masse verkneten und über den Früchten verteilen.


Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Heißluft ca. 60 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Die Mitte darf ruhig noch etwas "wackelig" und sein, das wird beim Auskühlen dann fest.


Anschließend mindestens 2-4 Stunden abkühlen lassen. Mit Staubzucker bestäuben und genießen.




Guat xi!

Comments