top of page
RECENT POSTS

10 Minuten Ricotta-Gnocchi [Blitzrezept]

selber zu machen lehnen Einige, wegen zu viel Aufwand ja schon mal kategorisch ab. Mein heutiges Rezept ist aber sooo unglaublich simpel, dass es keinen Grund mehr für eine Ausrede gibt. Die Gnocchi bestehen aus nur fünf Zutaten. Diese müssen einfach nur zusammengerührt werden, in zwei Stränge geformt und in kleine Gnocchi geschnitten werden. Ich schwöre, das ist eine Arbeit von 5 - 10 Minuten!! Und die Gniocchi sind soo fluffig!



Bei mir gab´s dazu eine Arrabbiata sauce. Ihr könnt sie aber auch mit Salbei-Butter, Pesto oder Sahnesoße zubereiten. Ich empfehle sie unbedingt auszuprobieren!!




Zutaten für 2 Portionen:


250 g Ricotta

50 g Parmesan

1 Ei

1 TL Salz

100 g Mehl


Ricotta, geriebenen Parmesan, Ei und Salz in eine Schüssel geben und mit einem Löffel glatt rühren. Nun das Mehl hineinsieben und alles schnell zu einem homogenen Teig rühren. Ihr solltet den Teig nicht zu lange rühren, nur bis sich das Mehl gut verteilt hat. Der Teig ist ziemlich klebrig, sollte aber so bleiben. Wenn ihr nämlich zu viel Mehl hinzufügt, werden sie nicht mehr so fluffig sein. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in zwei Teile teilen.



Jeweils einen dünnen Strang formen und diesen in circa 1 cm große Gnocchi schneiden.

Wer mag kann noch ein Muster auf die Gnocchi drücken, idealerweise solltet ihr die Gnocchi nach dem Schneiden aber nicht mehr zu sehr bearbeiten, damit sie schön fluffig bleiben. Aus diesem Grund lasse ich sie am liebsten ganz so wie sie sind nach dem Schneiden.




Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser sprudelt, die Temperatur reduzieren, sodass das Wasser nur noch siedet.




Gniocchi hineinlegen und im Wasser ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen. Die Gnocchi ca 5 Minuten an der Oberfläche schwimmen lassen. Ihr könnt mal eines probieren, wenn der Kern nicht mehr weich ist sind sie fertig.


Die fertigen Gnocchi mit einer Soße, einem Pesto oder brauner Butter mit Salbei anrichten . Zum Schluss mit etwas Olivenöl beträufeln und genießen.


Wer die Gnocchi lieber knusprig mag, der kann sie noch in etwas Butter oder Olivenöl knusprig braten.



Für die Arrabbiata Soße:


1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Tomatenmark

1/2 TL Zucker

400 ml passierte Tomaten

Thymian

Chiliflocken, Salz und Pfeffer


Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl weich dünsten. Das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und etwas mitbraten. Nun die passierten Tomaten und eventuell etwas Wasser beigeben und mit den Gewürzen abschmecken. Für ein paar Minuten köcheln lassen. Wer Zeit hat, kann die Tomatensoße idealerweise für eine halbe Stunde köcheln lassen. Die fertigen Gnocchi direkt aus dem Kochwasser in die Soße geben und kurz schwenken. Mit Parmesan bestreuen, etwas Olivenöl beträufeln und frischen Kräutern garnieren.


Guat xi!

Comments