top of page
RECENT POSTS

Spinatspätzle mit cremiger Käsesoße [Blitzrezept]

Spinatspätzle gehören neben dem Spinatomlett und der Räuberpfanne zu meinen kulinarischen Kindheitserinnerungen. Auch heute liebe ich das Gericht noch so sehr wie früher. Dazu gibts eine cremige Gorgonzola Soße. Wer keinen Gorgonzola mag, nimmt einfach einen anderen Käse, der gut schmilzt und Geschmack gibt. Und weil ich ein großer Verfechter von unterschiedlichen Konsistenzen bin, gibts dazu ein knuspriges Topping aus Röstzwiebeln und Walnüssen. Für die schnelle Mittagsvariante greife ich dazu gern auf gekaufte Röstzwiebeln zurück. Wer die Zeit (und einen guten Dunstabszug) hat, der kann das Gericht mit frisch gemachten Röstzwiebeln (siehe Käsknöpfle Rezept) natürlich nochmal auf ein anderes Level heben. So oder so ist das Gericht ein echter Klassiker und schmeckt der ganzen Familie.





Zutaten für 2 Portionen:


100 g Spinat (frisch oder TK)

2 Eier

200 g Mehl

Salz, Pfeffer und Muskatnuss


250 ml Sahne/Milch (halb/halb)

40 g Gorgonzola (optional Cheddar, Bergkäse, Mozzarella,...)

25 g Parmesan


1 TL gehackte Walnüsse

1 TL Röstzwiebeln



Zu Beginn den frischen oder aufgetauten Spinat gemeinsam mit den Eiern in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab fein pürieren.


In einer großen Schüssel das Mehl, einen gestrichenen TL Salz, sowie Pfeffer und Muskatnuss nach Gefühl vermengen. Den Spinat hineingießen und alles mit einem Löffel zu einer zähflüssigen Masse mischen. Eventuell noch einen kleinen Schluck Wasser hinzufügen.



Den Teig mit einem Geschirrtug abdecken und kurz stehen lassen. In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.


Die Sahne-Milchmischung in eine Pfanne gießen. Den Gorgonzola hineinbröseln und den Parmesan dazureiben. Die Soße langsam zum köcheln bringen, damit der Käse schmilzt. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.


Sobald das Wasser kocht den Teig mit einem Spätzlehobel ins Wasser hobeln. Die Spätzle 5 Minuten köcheln lassen und direkt in die Sahnesoße abschöpfen.



Alles für 5 Minuten in der Pfanne ziehen lassen. Nun die Spinatspätzle auf Tellern anrichten, mit den Walnüssen und Röstzwiebeln garniren. Etwas Parmesan darüber reiben und mit frischgemahlenem Pfeffer bestreuen. Dazu passt ein frischer Salat.



Mhhhh, so guat xi!


Comments


ARCHIVE
1.jpg