top of page
RECENT POSTS

Erdbeer Roulade mit Holunder und Minze

Normalerweise poste ich nie Dinge, die ich selber nicht so gern mag. Biskuittroulade gehört eigentlich nicht zu meinen Favoriten. Doch diesmal hab ich mir vorgenommen daran etwas zu ändern und mich gefragt an was meine Abneigung liegen könnte. In meiner Erinnerung handelt es sich oft um einen trockenen Biskuitteig mit gesüßter Sahne und Erdbeeren. Das war's.


Aus diesem Grund, habe ich begonnen zu experimentieren. Ich wollte einen saftigen Biskuitteig und eine Füllung die einen komplexen Geschmack und etwas mehr Frische mit sich bringt. Ich habe mich dann für eine Lieblings-Kombination von mir entschieden: Erdbeer mit Holunder und Minze! Ich liebe es! Im Sommer esse ich hoft geschnittene Erdbeeren in einer Marinade aus Holundersirup, Zitronensaft und Minze. Diese Geschmäcker wollte ich in die Roulade verpacken und ich glaube es ist sehr gut gelungen. Mein Geheimtipp für den saftigen Biskuitteig ist übrigens die Zubereitung am Vortag. Dadurch zieht die Feuchtigkeit der Füllung in den Teig ein und macht in wunderbar fluffig und saftig.



Und die Roulade ist wirklich sehr einfach und schnell gemacht! Das müsst ihr unbedingt ausprobieren!



Zutaten


5 Eier

120 g Zucker

150 g Mehl

1 Pk. Backpulver


250 ml Sahne

250 g Topfen

250 g Sauerrahm

4-5 EL Holunder Sirup

(oder 8 große Holunderblüten)


ca. 300 g Erdbeeren

5 - 10 Blättchen Minze



Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.


Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker ca 5 Minuten dick cremig aufschlagen.




In einer separaten Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.


Mehl mit Backpulver mischen und über die Dotter-Zucker Mischung sieben.




Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.






Den Biskuit auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 8 Minuten backen.




In der Zwischenzeit ein sauberes Küchentuch auf dem Tisch ausbreiten, mit etwas Zucker bestreuen und den fertig gebackenen Biskuit direkt darauf stürzen.



Die oben liegende Seite mit dem Backpapier, mit einem kalten, nassen Tuch betupfen, damit es sich gut löst. Nun das Backpapier vorsichtig abziehen.


Die Roulade von der langen Seite einrollen und im Tuch komplett auskühlen lassen.


Wer frische Holunderblüten verwenden möchte, der kann diese waschen, ausschütten und über Nacht in der Sahne ziehen lassen. Für die Süße 2-3 EL Zucker nach Geschmack hinzufügen.


Für die schnelle Variante mit Holundersirup wird zuerst die Sahne steif geschlagen. In einer weiteren Schüssel Topfen, Sauerrahm und Holunder Sirup miteinander verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Zum Schluss die Sahne unterheben. Wer mag kann noch etwas Zitronensaft/ oder -schale hinzufügen.

Den ausgekühlten Biskuit vorsichtig wieder auseinander rollen und gleichmäßig mit der Creme bestreichen.



Die Erdbeeren in Stücke schneiden und gemeinsam mit frischer Minze auf der Creme verteilen.



Die Roulade anschließend wieder zusammenrollen und über Nacht in Frischhalte- oder Alufolie gewickelt durchziehen lassen.


Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben dekorieren.



Mhhhh, so guat xi!!